Koy Bendull

Öl / Collagen 2012 - 2014

Die Serie "Flying Sport Spots"

 

Es werden Fußballschuhe ästhetisch transformiert in schwerelose Objekte. Es gibt kein Links und Rechts mehr, kein Oben und Unten. Drippling und Torschuß sind nicht mehr möglich. Die fliegenden Sport Spots tragen das Spiel aber immer noch in sich. In der Fantasie des Betrachters, wenn sie noch funktioniert.                                 Mehr dazu unten...

Keine Veranstaltung auf der Welt erreicht so viele Menschen aus allen Ländern und Schichten wie eine Fußballweltmeisterschaft. Globale Emotionalität pur. Das Gleiche gilt für andere (inter)nationale Ligen und Tuniere. Jubel und Tränen liegen nirgends näher beieinander.

 

Zeit, dieses Thema unter ästhetischen und bildenden Aspekten etwas genauer zu betrachten. Nicht als Trittbrett-Fahrer eines Breitensports, sondern als jemand, der die Licht-Farb-Explosion eines Fußballschuhs  faszinierend findet. Das innovative Material ist federleicht und doch knallhart, es reflektiert das Licht durch die Nano-Struktur der Außenhaut in besonders sportlicher Weise. Dazu kommt die dreidimensional grafische Verbindung von Funktionselementen und die Wucht der Stahl-Stollen. "Im Gegensatz zu Frauen, will ich aber keine Schuhe besitzen, sondern ich will sie Zweckentfremden und mir ihre eigentümliche Schönheit zu eigen machen. Übrigens ein unbestelltes Feld, oder wer kennt einen Künstler, der sich auf Sportgeräte bezieht?", meint Bendull.

 

Zur Verarbeitung der Bilder wählt Bendull den indirekten nicht-figurativen Weg, den Zeitlosen. Es werden keine Fußballspieler in Aktion gezeigt, oder Spiel-Sequenzen mit frenetischen Zuschauern im Stadion. Das übernehmen schon die Fernsehsender und Fotografen (mit oft fantastischen Aufnahmen).

Bendull interessiert die funktionale Ästhetik von Sportgeräten, nicht die expliziten Helden, die diese benutzen. Er konzentriert sich auf das symbolträchtigste Icon, das er für zentral im Fußball hält: Nicht der Ball, nicht das Tor, auch nicht die Tatoos, nein, es sind die Schuhe.

Fußballschuhe sind die Revolvergürtel der Spieler.

Sie leuchten und reflektieren das Licht wie ein aufpolierter Colt.

Nur bunter. Aber genauso schussgefährlich und schön.

 

Koy Bendull transformiert die Schuhe äußerlich und innerlich in schwerelose Objekte. Die besondere Symmetrie hebt die Eigenschaften der Sportschuhe auf: Es gibt kein Links und Rechts mehr, kein Oben und Unten. Trippling und Torschuß sind nicht mehr möglich.

 

Die Flying Sport Spots schweben in ästhetischer Zwecklosigkeit.

Das Video oben stellt einige Flying-Sport-Spot-Bilder vor. 
Aufgenommen wurde die fiktive Vorbereitung der Ausstellung 
"Die atTRIBUTE von Fußball" (The Hunger Games) 
im M.O.C.H.M (Museum of Columned Hall Munic).
 
Das Auspacken der Bilder aus der Versandkiste ("unboxing") durch die Kuratorin ist eine Anspielung auf die unzähligen unboxing Videos auf Youtube. Dort packen Konsumenten aus der ganzen Welt ihre bestellten Päckchen öffentlich aus. Freude. Beifall. Irrsinn?
"Abstract Sport Shoe Show", Öl auf Leinwand, 140cm x 120cm, 2014
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Koy Bendull